Versandkostenfrei ab € 50,-
gültig nur innerhalb Deutschlands

Pflegehinweise

Waesche589733abf1747

Tischwäsche

Vor der ersten Nutzung sollte Tischwäsche eingewaschen werden. Hierbei springt die Wäsche auf das gewünschte Maß ein (1. bis 3. Wäsche). Außerdem sind auftretende Flecken bei Nutzung der Tischwäsche unproblematischer zu entfernen.

Der erste Waschgang sollte mit einer Temperatur von 40°-60° C erfolgen (Waschmittel-Empfehlung siehe nächsten Absatz). Hierbei die Wäschetrommel ca. halbvoll füllen. Farbige Tischwäsche kann bei den ersten Wäschen noch ausbluten. Sie sollten die Wäsche daher sortieren und gegebenenfalls Stoffreste oder ähnliches der Wäsche beifügen. Gewaschene (leicht feuchte) Tischtücher sollten nicht längere Zeit aufeinander liegen bleiben, da dies ebenfalls zur Verfärbung führen kann. Die Schleuderzahl möglichst gering halten um eventuelle Falt- bzw. Knickstellen zu vermeiden.

Die weiteren Wäschen können Sie gemäß Etikett am Textil durchführen.

Hierbei ist zu beachten, dass farbige Tischwäsche mit einem Colorwaschmittel gewaschen werden. Die Farbe der Tücher wird daduch beibehalten.

Weiße Tischwäsche bitte mit einem Vollwaschmittel waschen. Vollwaschmittel enthalten Bleichmittel und optische Aufheller. Diese legen sich auf die Faser und bringen weiße Textilien wieder zum „leuchten“ wohingegen der optische Aufheller bei farbigen Textilien zu einem Umschlag der Farbe führen kann.

Da es sich bei unseren Garnen um hochwertige Rohstoffe handelt, können alle Textilien bei Bedarf mit 95°C gewaschen werden (kochfest). Selbst die Farbe nimmt hierbei keinen Schaden, da unsere Garne indanthren gefärbt wurden (beste Färbestufe).

Die Tischwäsche sollte nach der Wäsche in einem leicht feuchten Zustand gemangelt oder mit hoher Temperatur gebügelt werden (nicht zu trocken mangeln).

Damit Sie lange Freude an Ihrem Tischtuch haben, sollten Sie dieses bei Nichtnutzung an einem dunklen und trockenen Ort aufbewahren.
Wobei wir anmerken möchten, dass ein verstautes Tischtuch zu schade ist. Besser macht sich das Tischtuch natürlich ganzjährig auf Ihrem Tisch.

 


 

Frottierwäsche

Da besonders weiche und hochwertige Qualitäten zunächst flusen, sollten Frottiertücher immer vor dem ersten Gebrauch gewaschen werden.

Die Waschtrommel sollte hierbei angemessen, d.h. etwa bis leicht über die Hälfte gefüllt sein. Frottier ist sehr saugfähig und benötigt viel Wasser, um flauschig zu werden.

Sortieren Sie bitte weiße, helle und dunkle Farben und lassen Sie nasse Wäsche nicht zu lange aufeinander liegen.
Bitte waschen Sie nicht mit zu niedriger Temperatur. Für die Erstwäsche empfehlen wir 60°-75° C, um die Farbstabilität und Saugfähigkeit zu erhöhen. Generell sollten intensive Farben immer mit 60° C gewaschen werden, um den Glanz beizubehalten.

Verwenden Sie bitte keine Weichspüler und bei farbigen Frottierstoffen keine Vollwaschmittel. Weichspüler legen einen Film über die Tücher und mindern die Saugfähigkeit. Vollwaschmittel enthalten optische Aufheller, welche die Farbe des Stoffes beeinträchtigen.

Idealerweise sollten Sie Frottierstoffe im Trockner bei nicht zu hoher Temperatur trocknen.

Sollte es bei der Nutzung oder nach der Wäsche zu Fadenziehern gekommen sein, ziehen Sie bitte nicht weiter daran. Schneiden Sie diese kurz ab und mit der nächsten Wäsche verdichtet sich das Gewebe an dieser Stelle wieder. Um Fadenzieher zu vermeiden sollte Frottierwäsche nicht zusammen mit groben Geweben gewaschen werden.

 


 

Bettwäsche

Bettwäsche sollte vor dem Erstgebrauch eingewaschen werden (vor allem aus hygienischen Gründen).

Wählen Sie beim Einwaschen eine Temeraturstufe niedriger, als es auf dem Pflegeetikett angegeben ist. Die Wäschetrommel sollte nur locker gefüllt sein, damit das feine Gewebe nicht zu sehr strapaziert wird. Beachten Sie gegebenenfalls die Hinweise des Maschinenherstellers.

Bei weiteren Wäschen orientieren Sie sich bitte an den Pflegehinweise auf dem Einnähetikett.
Bunte Bettwäsche mit Colorwaschmittel waschen. Diese enthalten keine optischen Aufheller. Nutzen Sie bei Flecken ebenso keine Chlorbleiche oder Fleckenentfernungsmittel.

Für weiße Bettwäsche kann ein Vollwaschmittel verwendet werden. Dieses enthält optischen Aufheller, was Ihre Bettwäsche wieder zum „leuchten“ bringt.

Weiße, helle und dunkle Farben immer seperat voneinander waschen.

Um Fadenzieher zu vermeiden, sollte Bettwäsche niemals mit groben Geweben oder scharfkantigen Teilen (z.B. Reißverschlüssen) gewaschen werden. Nach Möglichkeit sollte die Bettwäsche zudem gewendet und von links gewaschen werden.

Sollten Sie die Bettwäsche im Tumbler trocknen, diesen bitte nicht mit zu hoher Temperatur einstellen. Feuchte Wäsche sollte nicht liegen gelassen werden.

 

Mit diesen Empfehlungen werden Sie garantiert lange Freude an Ihren Textilien haben.